Übernehmen Sie eine Patenschaft für Kinder in Haiti!

Die Lage in Haiti ist seit Jahrzehnten schwierig: Gewalt und Chaos erschweren immer wieder die Grundversorgung der Bevölkerung. Der Staat mit mehr als neun Millionen Einwohnern gilt als das ärmste Land der westlichen Hemisphäre. Zudem wird das Land immer wieder von Naturkatastrophen wie Überflutungen, Schlammlawinen, Erdbeben und Wirbelstürmen heimgesucht. Durch die hohe Bevölkerungsdichte und die zerrüttete Infrastruktur treffen diese die Menschen und v.a. die Kinder besonders hart. Übernehmen Sie eine Patenschaft für Kinder in Haiti und sorgen Sie für ihre Zukunft. Mit einer Dorfpatenschaft helfen Sie allen Kindern im SOS-Kinderdorf.

Unterstützen Sie die Schulausbildung für Patenkinder in Haiti

Die letzte schwere Naturkatastrophe – das starke Erdbeben im Januar 2010 – forderte fast 300.000 Opfer. Die Zahl der Waisenkinder hat sich dadurch mehr als verdoppelt. Die Bildungsmisere hat sich zudem dramatisch verschärft – fast 90 Prozent der Schulen in Port-au-Prince sind zerstört. Mit einer Patenschaft für Kinder in Haiti helfen Sie gemeinsam mit uns die Schulausbildung der Mädchen und Jungen zu sichern.

Mit einer Patenschaft für Kinder in Haiti die medizinische Versorgung erhalten

Etwa 1000 Kinder werden von bewaffneten Banden in Port Au Prince als Boten, Spitzel und sogar Soldaten missbraucht. Die Versorgungslage ist dramatisch: Haiti hat die höchste Kinder- und Kleinkindersterblichkeitsrate und die höchste Müttersterblichkeitsrate der gesamten westlichen Hemisphäre. Etwa 60 Prozent der Menschen, vor allem in ländlichen Gebieten, haben keinen Zugang zu Basis-Medizin. Durchfallerkrankungen, Erkrankungen der Atemwege, Malaria, Tuberkulose und HIV/AIDS sind die häufigsten Todesursachen. Die Kinder sind auf Hilfe angewiesen. Mit einer Patenschaft für Kinder in Haiti sichern Sie ihre medizinische Versorgung.

In Haiti Patenschaft übernehmen & in Not geratenen Kindern helfen

1978 begann die SOS Kinderdorf-Arbeit in Haiti. Im Laufe der Jahre entstanden hier zwei SOS-Kinderdörfer, zwei SOS-Jugendeinrichtungen, zwei SOS-Schulen, ein SOS-Berufsbildungszentrum und vier SOS-Sozialzentren.

Während des schrecklichen Erdbebens 2010 reagierten die SOS-Kinderdörfer sofort mit Nothilfemaßnamen wie beispielsweise einer Basisversorgung mit Trinkwasser, Nahrung, Decken und Zelten. Aus den Soforthilfemaßnahmen haben sich langfristig angelegte Projekte entwickelt, um insgesamt 40.000 Kindern und Familien nachhaltig zu helfen. Schwerpunkte sind Schutz und Betreuung für unbegleitete und verwaiste Kinder, Familienhilfe in den umliegenden Gemeinden und Bildung. Auch Sie können mit einer Spende oder einer Patenschaft Haiti helfen. Für Haiti können Sie eine SOS-Dorfpatenschaft übernehmen.

Jetzt Patenschaft übernehmen