Brasiliens Kinder brauchen Ihre Patenschaft

Das größte und auch bevölkerungsreichste Land Südamerikas ist geprägt von extremen sozialen und wirtschaftlichen Unterschieden. In Brasilien lebt eine kleine wohlhabende Oberschicht, aber genauso ist Brasilien das Zuhause zahlreicher armer Menschen. Die soziale Ungleichheit stellt das Land vor große Herausforderungen: Millionen Straßenkinder schlagen sich ganz allein durch – im Extremfall mit Diebstahl, Raub, Prostitution und Drogenhandel. Kinderarbeit wird unter menschenunwürdigen Bedingungen geleistet und in den Elendsvierteln der Städte, den Favelas, bestimmt Gewalt das Leben. So ist die Mordrate in Brasilien eine der höchsten in der Welt. Bildung ist für die Straßenkinder praktisch unerreichbar. Die Analphabetenrate Brasiliens liegt bei ca. 12%, man schätzt dass rund eine Million Kinder und Jugendlichen keine Schulbildung erhalten. Unzählige Kinder verlieren ihre Familie, weil ihre Eltern sich nicht um sie kümmern können. Die notleidenden Mädchen und Jungen brauchen dringend Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit einer SOS-Kind- oder Dorfpatenschaft – oder verschenken Sie eine Patenschaft.

  • Ihre SOS-Kindpatenschaft in Brasilien unterstützt gezielt ein Kind und gibt ihm ein Zuhause abseits von Gewalt und Armut. Ihre Hilfe sorgt für Nahrung, Kleidung, Bildung und die liebevolle Betreuung durch eine SOS-Kinderdorfmutter in den SOS-Einrichtungen. Kinder, die dank einer Patenschaft in einem SOS-Kinderdorf leben, erfahren häufig zum ersten Mal, was Geborgenheit bedeutet.
  • An einer SOS-Dorfpatenschaft haben alle Kinder, die in einem Kinderdorf leben, teil. Durch Ihre Hilfe unterstützen Sie z.B. auch die Instandhaltung von Gebäuden oder die Beschaffung von Lehrmaterial.
  • Die Patenschaften in Brasilien können Sie selbst übernehmen oder aber sie einem Verwandten oder Freund als Geschenk machen. In diesem Fall erbringen Sie die Beiträge und der Beschenkte übernimmt die Patenschaft.

Stärkung von Familien im Kampf gegen die Armut

Im Jahr 1967 startete SOS-Kinderdorf den Aufbau von Hilfsprojekten für vernachlässigte Kinder und Jugendliche in Brasilien. Heute betreibt das Kinderhilfswerk in diesem Land 58 SOS-Einrichtungen (damit auch die meisten in Lateinamerika) und erreicht rund 21.000 hilfsbedürftige junge Menschen.

Spezielle Angebote richten sich an Familien, die in der Nachbarschaft der SOS-Kinderdörfer leben: Alleinerziehende Mütter können ihre Kinder tagsüber zur Betreuung in eines der SOS-Sozialzentren geben, so dass sie selbst arbeiten beziehungsweise sich um Arbeit bemühen können. Kurse und Beratung helfen dabei, Wege aus Krisensituationen zu finden. So werden Familien gestärkt und brasilianische Mütter haben eine Chance, ihren Kindern eine Zukunft fernab vom Leben auf der Straße zu ermöglichen.

Helfen Sie dabei, brasilianische Kinder vor einem Leben in Elend und Armut zu schützen. Ihre Unterstützung kommt an, wo sie benötigt wird. Schenken Sie Zukunft mit einer SOS-Kindpatenschaft in Brasilien.

Helfen Sie jetzt mit einer Patenschaft!